Von den Templern zwischen 1180 und 1220 erbaut, ist diese achteckige Kapelle (die einzige unserer Region) ein Beispiel des Übergangs von der romanischen zur gotischen Kunst. Heute ist sie ein Bestandteil der Kulturstätte Arsenal und dient punktuell als Ausstellungsraum.

-
+